Samstag, 2017-12-16, 14:47
Willkommen Gast | Registrieren | Login

Eintragen und kommentieren

 
 
 
Diese Seite übersetzen
PROMT© Translator
 
Menü
Kategorien der Rubrik
Tipps [6]
Nützliche und interessante Tipps verschiedener Art
Zuwanderungsthema [22]
Rund um das Thema Zuwanderung
Recht, Gesetze [5]
Rund um das Thema gesetzlich
Reisenews [0]
Arbeitsthema [3]
Saarland-News [36]
Bildung [18]
Kulturelle Veranstaltungen in Ottweiler [5]
Kulturelle Veranstaltungen im Umkreis [16]
Infos der Gleichstellungsstelle des Landkreis NK [9]
Landkreis Neunkirchen
Fortbildung in Ottweiler - Termine [2]
Termine für alle Bürger
Fortbildung im Bereich Migration/Integration [3]
Ottweiler - interkulturell [2]
Interessantes, kreatives über Bürger unterschiedlicher Herkunft in Ottweiler
Verschiedenes [10]
Soziales [2]
Interkulturelle Woche
Unsere Umfrage
Bewerten Sie unsere Website
Antworten insgesamt: 147
Saarbrücker Zeitung Newsticker
Statistik

Insgesamt online: 1
Gäste: 1
Benutzer: 0
Interkultureller Freundeskreis Saar-Ost e.V.

Besuch unsere Seite beim Facebook!
Freunde
 
 
*...

Artikelverzeichnis

Hauptseite » Artikel » Bildung

Erasmus+ offiziell gestartet

EU-Kommissarin Androulla Vassiliou hat am 16. Januar 2014 in Athen offiziell das neue europäische Bildungsprogramm Erasmus+ gemeinsam mit VertreterInnen des EU-Ratsvorsitzes eröffnet. Das Förderprogramm der Europäischen Union für den Bildungsbereich Erasmus+ ist seit dem 1. Januar 2014 in Kraft. Die Entstehung, die Kontroversen und die Zieländerungen waren verschiedentlich Gegenstand der Europa-Nachrichten. Unter dem Dach Erasmus+ sind für die kommenden sieben Jahre die bisherigen Programme für lebenslanges Lernen, Jugend in Aktion sowie die internationalen EU-Hochschulprogramme zusammengefasst worden: Die Nationale Agentur für die Schulbildung (Comenius) ist der Pädagogische Austauschdienst (PAD), für die Hochschulbildung (Erasmus) der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD), für die Erwachsenenbildung (Grundtvig) das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) und für die non-formale Jugendbildung (Jugend in Aktion) die Agentur Jugend für Europa. Im Unterschied zu den vorherigen Programmen gibt es im neuen Programm quer über alle Bildungsbereiche die drei Leitaktionen: Lernmobilität von Erwachsenen, Kooperation für Innovation und Austausch guter Praxis und Unterstützung politischer Reformen. 

Weitere Informationen unter
http://europa.eu/rapid/press-release_SPEECH-14-24_en.htm
Kategorie: Bildung | Hinzugefügt von: Multiplikator (2014-02-19)
Aufrufe: 238 | Rating: 0.0/0
Kommentare insgesamt: 0
Nur registrierte Benutzer können Kommentare hinzufügen.
[ Registrieren | Login ]