Samstag, 2017-12-16, 14:49
Willkommen Gast | Registrieren | Login

Eintragen und kommentieren

 
 
 
Diese Seite übersetzen
PROMT© Translator
 
Menü
Kategorien der Rubrik
Tipps [6]
Nützliche und interessante Tipps verschiedener Art
Zuwanderungsthema [22]
Rund um das Thema Zuwanderung
Recht, Gesetze [5]
Rund um das Thema gesetzlich
Reisenews [0]
Arbeitsthema [3]
Saarland-News [36]
Bildung [18]
Kulturelle Veranstaltungen in Ottweiler [5]
Kulturelle Veranstaltungen im Umkreis [16]
Infos der Gleichstellungsstelle des Landkreis NK [9]
Landkreis Neunkirchen
Fortbildung in Ottweiler - Termine [2]
Termine für alle Bürger
Fortbildung im Bereich Migration/Integration [3]
Ottweiler - interkulturell [2]
Interessantes, kreatives über Bürger unterschiedlicher Herkunft in Ottweiler
Verschiedenes [10]
Soziales [2]
Interkulturelle Woche
Unsere Umfrage
Bewerten Sie unsere Website
Antworten insgesamt: 147
Saarbrücker Zeitung Newsticker
Statistik

Insgesamt online: 1
Gäste: 1
Benutzer: 0
Interkultureller Freundeskreis Saar-Ost e.V.

Besuch unsere Seite beim Facebook!
Freunde
 
 
*...

Artikelverzeichnis

Hauptseite » Artikel » Saarland-News

Workshop für Selbsthilfegruppen
Der Intensiv-Workshop mit dem Titel "Vom zähen Ringen zum gemeinsamen Tanzen –  Motivierende Gesprächsführung für Selbsthilfegruppen" findet statt am Samstag, 22. März 2014, 10 bis 16 Uhr, in Raum 2/3 der KISS (barrierefrei). Referent ist Wolfgang Bensel, Diplom Sozialarbeiter, Gesprächspsychotherapeut und Sozialtherapeut, Ausbilder der Gesellschaft für Personzentrierte Psychotherapie und Beratung (GwG). Er ist seit 1987 therapeutischer Mitarbeiter der AHG Klinik Münchwies, und von dort sicher einigen von Ihnen bekannt.

Die motivierende Gesprächsführung ist ein seit langem erprobtes Beratungsverfahren, das vor allem eingesetzt wird, um die Motivation zur Veränderung aufzubauen. Ursprünglich wurde sie für die Arbeit bei Suchtstörungen entwickelt. Mittlerweile kommt das Verfahren auch in vielen anderen Bereichen der Beratung somatisch und psychisch Erkrankter zum Einsatz.

Bei der Entwicklung von Veränderungsbereitschaft orientiert sich die Motivierende Gesprächsführung vor allem an den Bedürfnissen, dem individuellen Tempo, aber auch an den Widerständen der Person. Deshalb spricht man auch von einem „person-zentrierten" Vorgehen.

 

Ziel unserer eintägigen Fortbildung ist es, den Ansatz mit praktischen Übungen kennenzulernen und den möglichen Einsatz in Selbsthilfegruppen zu untersuchen. Dabei geht es vor allem um die folgenden Themen:

 

•             Verstehen und Annehmen – wie geht das in der Praxis?

•             Vertrauen in die Kraft und die Fähigkeiten der Person

•             Ambivalenz und der richtige Umgang damit („…denn alles hat seine zwei Seiten.")

•             Der Umgang mit Widerstand

•             Konfrontieren und Sich-Selbsteinbringen

•             Strategien zum Erreichen von Veränderung

•             Der richtige Einsatz von Informationen.

 

Max. 15 TeilnehmerInnen. Bis 15. März muss der Teilnahmebeitrag von 15.- Euro auf dem Konto der LV SELBSTHILFE (BIC SAKSDE55XXX, IBAN DE73 5905 0101 0016 5637 85) eingegangen sein, damit Ihre Anmeldung gültig ist.

 

Bei Bedarf kann ein Gebärdendolmetscher gestellt werden. Bitte dafür rechtzeitig anfragen.

KISS

Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe im Saarland

Futterstr. 27, 66111 Saarbrücken

www.selbsthilfe-saar.de
Kategorie: Saarland-News | Hinzugefügt von: Multiplikator (2014-02-19)
Aufrufe: 240 | Rating: 0.0/0
Kommentare insgesamt: 0
Nur registrierte Benutzer können Kommentare hinzufügen.
[ Registrieren | Login ]