Mittwoch, 2017-11-22, 09:10
Willkommen Gast | Registrieren | Login

Eintragen und kommentieren

 
 
 
Diese Seite übersetzen
PROMT© Translator
 
Menü
Kategorien der Rubrik
Tipps [6]
Nützliche und interessante Tipps verschiedener Art
Zuwanderungsthema [22]
Rund um das Thema Zuwanderung
Recht, Gesetze [5]
Rund um das Thema gesetzlich
Reisenews [0]
Arbeitsthema [3]
Saarland-News [36]
Bildung [18]
Kulturelle Veranstaltungen in Ottweiler [5]
Kulturelle Veranstaltungen im Umkreis [16]
Infos der Gleichstellungsstelle des Landkreis NK [9]
Landkreis Neunkirchen
Fortbildung in Ottweiler - Termine [2]
Termine für alle Bürger
Fortbildung im Bereich Migration/Integration [3]
Ottweiler - interkulturell [2]
Interessantes, kreatives über Bürger unterschiedlicher Herkunft in Ottweiler
Verschiedenes [10]
Soziales [2]
Interkulturelle Woche
Unsere Umfrage
Bewerten Sie unsere Website
Antworten insgesamt: 147
Saarbrücker Zeitung Newsticker
Statistik

Insgesamt online: 1
Gäste: 1
Benutzer: 0
Interkultureller Freundeskreis Saar-Ost e.V.

Besuch unsere Seite beim Facebook!
Freunde
 
 
*...

Artikelverzeichnis

Hauptseite » Artikel » Verschiedenes

Solidaritätsdemonstration für die entführten Mädchen in Nigeria

Solidaritätsdemonstration für die entführten Mädchen in Nigeria

Veranstalter:     Interkulturelles Haus e.V.und VDay Saar lädt ein.

Thema:                "Befreit die Mädchen in Nigeria"

Wann:                  21.05.2014 um 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Wo:                       Parkplatz am Schlossberg bis Europa Galerie

Kontakt:              Omoniyi Ogodo-Bach ( Vorsitzende und Gründerin Interkulturelles Haus e.V.)

Telnr.:                  0171 28 57 664

Email:                   niyitemi2002@yahoo.com

Internet:            www. interkulturelleshaus-saar.de

- Wir bitten Sie, unsere Aktion zu unterstützen, sie bekannt zu geben, und teilzunehmen.

Vor vier Wochen hat die islamistische Terrorgruppe Boko-Haram über 200 Mädchen zwischen 16 und 18 Jahren aus ihrem Internat in Chibok im Bundesstaat Borno entführt. Die Mädchen wurden nachts aus ihren Betten geholt, in einen LKW geladen und an einen bisher unbekannten Ort gebracht.

Boko-Haran hat sich inzwischen zu der Tat bekannt. Sie drohten zunächst, mit Zwangsverheiratung und Verkauf der Mädchen.

Inzwischen versucht die Terrorgruppe mit einem Teil der Mädchen die inhaftierten Mitglieder der Gruppe freizupressen. Die anderen Mädchen wurden zum Islam konvertiert.

Nigerianische Anti-Terror-Einheiten haben in den letzten Jahren immer wieder durch Einsätze auf dem ganzen Kontinent ihre Stärke und Kompetenz gezeigt. Im eigenen Land wurde jedoch bisher der Einsatz regelrecht verschlafen. Wir bitten deshalb die Regierung der Bundesrepublik, Druck auf Nigeria auszuüben, damit die humanitäre Situation in diesem wirtschaftsstarken Land endlich ernst genommen wird.

Mit unserer Aktion fordern wir die deutsche Regierung auch dazu auf, Nigeria mit praktischer Hilfe zu unterstützen.

Bitte melden Sie Ihre Teilnahme an bei:  niyitemi2002@yahoo.com

Kategorie: Verschiedenes | Hinzugefügt von: Multiplikator (2014-05-13)
Aufrufe: 491 | Rating: 0.0/0
Kommentare insgesamt: 0
Nur registrierte Benutzer können Kommentare hinzufügen.
[ Registrieren | Login ]